DIE SALZBURGER BÄCKERINNUNG

Die Bäckerlehre


ein krisensicherer Lehrberuf

Logo

erstes Lehrjahr

Bei den Salzburger Bäckern gibt es eine Redewendung: "Nur ein Feigling bäckt einen Teigling!" Deshalb startet die Ausbildung bei den Salzburger Handwerksbäckern dort, wo alles beginnt: bei den Rohstoffen. Wenn ein Bäcker seinen Teig berührt, hat er sofort unzählige Informationen über den Teig, dessen Temperatur, die Festigkeit und die Reife. Dieses Gespür zu bekommen dauert Jahre und dafür wird im ersten Lehrjahr der Grundstein gelegt.
Und Du wirst Dein erstes Mohnflesserl flechten.
Gehalt: € 508,38

zweites Lehrjahr

Jetzt machst Du Dich an Deine ersten Feinbackwaren und Dein erstes Plundergebäck, den Blätterteig für Schaumrollen, feinen Hefeteig für die Krapfen und das Biskuit für Rouladen und Torten. Den ersten Sauerteig für das Roggenbrot. Ein Sauerteig der oft über Generationen weiter gegeben wird. Außerdem lernst Du die ersten Vorteigzubereitungen kennen. Daraus machst Du Dein erstes Weizengebäck. Dann wirst Du lernen den Ofen zu beschicken, das heißt, die Backwaren in den Ofen zu schieben und den Backprozess zu überwachen. Da bist Du dann Chef der 350 Grad.
Gehalt: €684,35

drittes Lehrjahr

jetzt wirst Du fast Dein eigener Chef. Du kannst schon selbständig Zusammenwiegen und sämtliche Backwaren eigenständig produzieren. Gleichzeitig hat sich Dein Gespür für die Rohstoffe und den Teig soweit entwickelt, dass Du eigenständig Qualitätskontrollen übernehmen kannst. Bei der ersten Veredelung von Feinbackwaren kannst Du richtig kreativ werden. Gleichzeitig findet der junge Bäcker jetzt die Routine für sein Handwerk
Gehalt: € 876,87

Meisterlehre

Dein Weg in die Selbständigkeit. Der Meistertitel in einem der angesehensten Berufe Salzburgs ist etwas ganz besonderes. Mit dem Meistertitel erhältst Du den Ritterschlag unter den Bäckern und darfst das Feuer der Bäckerkunst an die nachfolgenden Generationen weitergeben.

VIDEOS


WKO-Lehrlingsvideo

Logo



ich bin ein Strich

ORF-Ratgeber

Der Bäcker als regionaler Nahversorger

ich bin ein Strich

ORF-Ratgeber

die heimischen Getreidesorten

ich bin ein Strich

ORF-Ratgeber

Dinkel - das Urgetreide

Salzburger
Handwerks
kunst

Logo

ECHTES

und
frisches

es gibt einen guten Grund warum unsere Bäcker so früh aufstehen.

BROT

und
Gebäck

täglich frisch gemischt, geknetet, geformt und frisch gebacken.
Nicht aufgebacken

kommt

oder wird
abgeholt

unsere Bäckereibetriebe machen seit Jahrhunderten TakeAway und ToGo!
Und das ist in vielen Bäckereien nicht nur frisches Brot und Gebäck.

vom
Bäcker

in der
Gemeinde

täglich frisch, traditionell echt. Und vieles mehr. Alles zum Mitnehmen für die Jause und zu Hause.

Unsere Salzburger
Lehrbetriebe

Logo

    mit ★ gekennzeichnete Betriebe bieten auch eine Doppellehre Bäcker/Konditor an

Kontakt

zur Lebensmittelinnung der Wirtschaftskammer Salzburg

Logo

Lebensmittelgewerbe,
Landesinnung
Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzburg
Telefon: +43 662 88 88 281
Email
lebensmittelgewerbe@wks.at
Logo

Datenschutz


Offenlegung nach § 25 Mediengesetz

Lebensmittelgewerbe
Landesinnung Berufsgruppe der Bäcker
Sitz
Adresse:Julius-Raab-Platz 1, A-5027 Salzburg
Telefon:+43 (0)662 88 88 281
Fax:+43 (0)662 88 88 679
E-Mail:lebensmittelgewerbe@wks.at


Vertretungsbefugte Organe
Innungsmeister:
MMst. Karl Heinz Thurnhofer

Innungsgeschäftsführer
Mag. Patrick Friedrich

Tätigkeitsbereich
Interessenvertretung sowie Information, Beratung und Unterstützung der jeweiligen Mitglieder als gesetzliche Interessenvertretung

Richtung der Website ("Blattlinie")
Förderung der Ziele des Tätigkeitsbereiches

Hinweise und Haftungsausschluss
Salzburgerbäcker.at ist ein Projekt der Landesinnung der Lebensmittelgewerbe, Berufsgruppe der Bäcker.

Im Hinblick auf die technischen Eigenschaften des Internet kann keine Gewähr für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der im Internet zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Es wird auch keine Gewähr für die Verfügbarkeit oder den Betrieb der gegenständlichen Homepage und ihrer Inhalte übernommen.

Jede Haftung für unmittelbare, mittelbare oder sonstige Schäden, unabhängig von deren Ursachen, die aus der Benutzung oder Nichtverfügbarkeit der Daten und Informationen dieser Homepage erwachsen, wird, soweit rechtlich zulässig, ausgeschlossen.

Der Inhalt dieser Homepage ist urheberrechtlich geschützt. Die Informationen sind nur für die persönliche Verwendung bestimmt. Jede weitergehende Nutzung insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung der jeweiligen Organisation ist untersagt.

Hyperlinks auf salzburgerbäcker.at sind willkommen. Jede Einbindung einzelner Seiten unseres Angebotes in fremde Frames ist zu unterlassen.
Soweit im Content personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Frauen und Männer in gleicher Weise.


Für die Nutzung dieser Webseiten gelten folgende Nutzungsbestimmungen:
Eingeschränkte Haftung für die Nutzung von Hypertext- Verbindungen / Links Sämtliche mit unserer Websites in Verbindung gebrachten weiteren Sites anderer Anbieter werden durch uns nicht geprüft. Daher ist eine Haftung für deren Inhalte ausgeschlossen. Für diese Sites anderer Anbieter gelten die Nutzungsbestimmungen des jeweiligen Anbieters. Die Nutzung dieser Websites, auch wenn Verbindungen aus unseren Websites auf diese Websites verweisen, geschieht immer auf eigene Gefahr.


Bestimmungen zu den verwendeten Warenzeichen & Logos
Alle Logos und Warenzeichen die auf unseren Websites verwendet und gezeigt werden, sind als solche eingetragen. Eine Verwendung dieser Logos oder Warenzeichen in jeglicher Art von Publikationen bedarf zuvor immer der schriftlichen Zustimmung den jeweiligen Rechtsinhabers der Logos oder Warenzeichen. Alle verwendeten fremden Warenzeichen sind das Eigentum der jeweiligen Unternehmen.




Barrierefreiheitserklärung

Wir sind bemüht, unsere Website im Einklang mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz (WZG) idgF zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen (Amtsblatt L 327 vom 2.12.2016, S. 1) barrierefrei zugänglich zu machen.

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Website ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit Konformitätsstufe AA der "Richtlinien für barrierefreie Webinhalte Web – WCAG 2.1" beziehungsweise mit dem geltenden Europäischen Standard EN 301 549 V2.1.2 (2018-08) vereinbar.


Nicht barrierefreie Inhalte
Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:


a) Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen
Für einige aufgezeichnete Videos fehlt der Untertitel, sodass die gesprochenen Inhalte für gehörlose Benutzer nicht zur Verfügung stehen. Damit ist das WCAG-Erfolgskriterium 1.2.2 (Untertitel aufgezeichnet) nicht erfüllt.
Wir planen bis Ende 2021 alle Videos um Untertitel zu ergänzen. Neue Videos werden bereits zeitnahe zur Veröffentlichung um Untertitel ergänzt.


b) Unverhältnismäßige Belastung
Unsere Videos sind gehostet und veröffentlicht in der Video-Plattform Youtube. Es ist nicht möglich, für einige dieser Videos die geforderten Audiobeschreibungen zur Verfügung zu stellen. Damit ist das WCAG-Erfolgskriterium 1.2.5 (Audiodeskription aufgezeichnet) nicht erfüllt. Wir sind der Ansicht, dass eine Behebung eine unverhältnismäßige Belastung im Sinne der Barrierefreiheitsbestimmungen darstellen würde.


c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften

Viele, vorwiegend ältere PDF-Dokumente und Office-Dokumente sind nicht barrierefrei. Beispielsweise sind PDF-Dokumente nicht getaggt, sodass sie von Screenreader-Benutzern nicht oder nur unzureichend erfasst und genutzt werden können. Damit ist das WCAG Erfolgskriterium 4.1.2 (Name, Rolle, Wert) nicht erfüllt.
Inhalte von Dritten, beispielsweise Studien oder Präsentationsmaterialien von externen Vortragenden, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, sind von der Richtlinie (EU) 2016/2102 ausgenommen. Für diese Inhalte Dritter kann bezüglich Vereinbarkeit mit Barrierefreiheitsbestimmungen keine Aussage getroffen werden.

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit
Diese Erklärung wurde am 21. Januar 2021 erstellt.


Feedback und Kontaktangaben
Die Angebote und Services auf dieser Website werden laufend verbessert, ausgetauscht und ausgebaut. Dabei ist uns die Bedienbarkeit und Zugänglichkeit ein großes Anliegen.
Wenn Ihnen Barrieren auffallen, die Sie an der Benutzung unserer Website behindern – Probleme, die in dieser Erklärung nicht beschrieben sind, Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen – so bitten wir Sie, uns diese per E Mail mitzuteilen.
Wir werden Ihre Anfrage prüfen und Sie ehestmöglich kontaktieren. Sämtliche Mitteilungen und Anregungen senden Sie uns bitte an pfriedrich@wks.at mit dem Betreff "Meldung einer Barriere in der Website salzburgerbäcker.at".
Bitte beschreiben Sie das Problem und führen Sie uns die URL(s) der betroffenen Webseite oder des Dokuments an.

Landesinnung der Lebensmittelgewerbe
Berufsgruppe der Bäcker
Julius-Raab-Platz 1
A-5020 Salzburg


Durchsetzungsverfahren
Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mit beschränkter Haftung (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen.

Kontaktformular der Beschwerdestelle

Die Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihm zuordenbaren Einrichtung beziehen. Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen.

Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren



Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten wenn überhaupt ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.



HIER GEHTS ZU DEN
DATENSCHUTZINORMATIONEN

Ihre Rechte
Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der uns oder der Datenschutzbehörde beschweren.
Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:
lebensmittelgewerbe@wks.at